Passives Einkommen

KATEGORIE
Finanzen
Update: Juni 3, 2024
Lesezeit:  Minuten

Das Besondere am passiven Einkommen ist, dass du zuerst ein zeitliches oder finanzielles Investment tätigst und den Erfolg erst später erhältst. Du arbeitest also zuerst für spätere Erträge. Geld verdienen im Schlaf, Get-Rich-Quick all das funktioniert nicht. 

Wichtig! Passives Einkommen erfordert zunächst immer Arbeit!

Ich zeige dir nun eine Reihe von Möglichkeiten auf, wie du Passives Einkommen erzielen kannst. Die Reihenfolge ist dabei Alphabetisch und kein Reihung. 

Affiliate Marketing

Bei dieser Einkommensart geht es darum, Produkte oder Dienstleistungen anderen zu empfehlen und dafür eine Provision zu erhalten. Dies kann über eine eigene Website, über Social-Media-Kanäle oder über einen eigenen YouTube-Kanal erfolgen. Das bekannteste Affiliate-Programm ist Amazon Associates, das allerdings in den letzten Jahren durch sehr geringe Provisionen viel an seiner alten Strahlkraft verloren hat.

Affiliate-Marketing ist nichts Negatives und hat auch nichts mit Schneeballsystemen zu tun. Es ist für Unternehmen einfach ein weiterer Vertriebskanal seine Produkte zu verkaufen.

Beispiel: Die Affiliate School Masterclass für Affiliatemarketing
Wenn dich dieses Angebot interessiert und du den obigen Link klickst, dann erhalte ich vom Betreiber eine Provision dafür. Für dich kostet es nicht mehr, der Betreiber übernimmt die Provision.     

Aktienerträge

Die Geldanlage (Aktien, Fonds etc.) im Allgemeinen ist natürlich auch eine passive Form des Geldverdienens, allerdings brauchst du dafür das nötige Startkapital. Du investierst einen Betrag, lässt das Geld für dich arbeiten und verfolgst ab und zu die Entwicklung. Bei Aktien mit Dividendenausschüttung erhältst du jährlich deine Dividende, ansonsten dein Geld beim Verkauf deiner Aktien.

App- und Softwareentwicklung

Entwickle und verkaufe deine eigenen Apps oder Software, entweder direkt oder über Plattformen wie den Apple App Store oder Google Play. Wenn du Entwickler bist, dann ist dies eine interessante Möglichkeit zuerst die App zu programmieren und dann passiv Geld zu verdienen. 

Bücher publizieren

1. Fachbücher oder Belletristik

Du kannst deine Bücher einfach bei Amazon, BOD oder anderen Anbietern veröffentlichen, aber du musst Werbung machen, um nennenswerte Einnahmen zu erzielen. Sachbücher werden seltener gekauft, aber der Verkaufspreis und damit deine Marge sind höher. Mit Publisher Rocket siehst du genau wie oft sich welches Buch auf Amazon verkauft und wieviel Umsatz damit gemacht wird.

Du kannst die Bücher natürlich auch als Kindle-Version oder als Hörbuch verkaufen.

Tipp: Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du deine Bücher auch in andere Sprachen übersetzen, so hast du die Möglichkeit, deine Bücher auf verschiedenen Plattformen wie z.B. Amazon anzubieten.

2. Low und No-Content Bücher

Low Content-Bücher sind Bücher mit wenig Inhalt, z. B. Planer oder Malbücher, in denen viele Seiten nur wenig Text enthalten. No Content-Bücher hingegen sind zum Beispiel Notizbücher, die zwar ein interessantes Cover haben, aber nur liniertes oder kariertes Papier enthalten. Da man bei Amazon KDP nichts bezahlen muss, erstellen viele Leute solche Bücher, d.h. die Konkurrenz ist hier sehr groß und man muss sich auf die richtige Nische mit weniger Konkurrenz konzentrieren. Hier ist Massenproduktion gefragt. Powerseller sprechen von durchschnittlich 3-4 € erzielbaren Einnahmen pro Buch/Monat. Unterstützende Software in diesem Bereich ist Book Bolt

E-Books und Self-Publishing

Schreibe und veröffentliche E-Books über Plattformen wie Amazon Kindle Direct Publishing, Digistore24* oder CopeCart. Der Vorteil gegenüber gedruckten Büchern ist das dein Gewinnspanne generell noch größer ist, da das Buch ja nicht gedruckt werden muss.

Erstellung und Verkauf von Online-Templates und Designs

Designe und verkaufe Vorlagen für Websites, PowerPoint-Präsentationen, Flyer oder zu bestimmten Themen, wo du Experte/Expertin bist. Komprimiertes nützliches, sofort anwendbares Wissen auf nur wenigen Seiten löst oft ein Problem und genau das wird gesucht. Du kannst die Vorlagen auf Marktplätzen wie Etsy oder eduki verkaufen oder auf CopeCart bzw. Digistore24* bereitstellen.

Beispiele

Musik- und Videoproduktion

Verdiene Geld, indem du Musik oder Videos produzierst und auf Plattformen wie YouTube oder Spotify veröffentlichst.

Online-Kurse

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Online-Kurse zu erstellen und zu verkaufen. Dies ist eine Option, die für fast jeden zugänglich ist. Das Wissen, das man weitergeben kann, kann auch etwas Einfaches sein, wie z.B. ein Deutschkurs.


Beispiel: Onlinekurs zum Thema Handlettering*

Programmierung

siehe App- und Softwareentwicklung

Stock-Fotografie und -Grafiken

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Bereich Text-zu-Bild-KI ist dieser Bereich gerade sehr stark unter Druck geraten. Ich würde ihn weniger empfehlen! Der Verkauf von Fotos, Grafiken oder Designs auf Stock-Websites wie Shutterstock, Adobe Stock oder iStock ist aktuell (noch) möglich. Allerdings sind hier auch die Preise sehr gering.

Vermietung von Immobilien oder Gegenständen

Eine weitere Möglichkeit passive Einnahme zu erzielen ist, indem du eine Wohnung, ein Zimmer oder einen Stellplatz vermietest. Dafür musst du allerdings wieder in Vorleistung gehen und das Objekt dein eigen nennen. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit Gegenstände, die selten benötigt werden,  auf Plattformen wie Kleinanzeigen.de weiterzuvermieten. Beispiele sind Geräte für den Hausbau, für Kindergeburtstage, Sportausrüstung etc.    

YouTube Kanal

Mit YouTube Adsense können Einnahmen generiert werden. Wenn der Kanal erfolgreich wird gibt es darüber hinaus noch eine Vielzahl von Möglichkeiten weitere Einkommensquellen zu erschließen.


Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt an passiven Einkommensmöglichkeiten. Sieh dir auch meinen Artikel an zu Geld verdienen mit Künstlicher Intelligenz.

Erst säen, dann ernten!

Von nichts kommt nichts. Dieses Sprichwort solltest du beherzigen, wenn du dich auf das Abenteuer passives Einkommen einlässt. Überlege dir, was am besten zu dir passt, plane die Zeit für die Umsetzung ein und lege los.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Aufbau deiner passiven Einkommensströme. Mögen sie in Zukunft reichlich fließen!

Bleibe am Ball!

Informiere dich laufend über neue AI-Tools &
die Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung

KI Tool Liste 2023

Autor

Johannes Deltl faszinieren die Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz. Er ist Geschäftsführer der Beratungsfirma ACRASIO und mehrfacher Buchautor. Kontaktiere ihn hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}